Zum nächsten Womenar anmelden:

Das nächste Womenar ist bereits in Planung.
Sobald wir alle nötigen Informationen haben, werden wir dir hier die Möglichkeit geben, dich anzumelden.

Vergangene Womenare

This image for Image Layouts addon
Die Vereinten Nationen beschlossen am 27. September 2015 die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung unter dem Titel: Transformation unserer Welt: Alle 193 Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen – darunter auch Österreich – verpflichten sich, auf internationaler, nationaler und regionaler Ebene aktiv auf die 17 Entwicklungsziele (SDG´s) hinzuarbeiten.

Was das heißt und in welcher Form dies geschehen kann, zeigen uns die Referenten Kriemhild Büchel Kapeller und Claudio Tedeschi.
Womenar online nachsehen
This image for Image Layouts addon
Der Tourismus hat in Vorarlberg einen hohen Stellenwert und leistet in vielen Regionen, Städten und Gemeinden einen wichtigen Beitrag zur regionalen Wertschöpfung und Lebensqualität. Die Corona-Krise hat die Vorarlberger Tourismuswirtschaft besonders schwer getroffen. Gleichzeitig wurden die letzten Monate genutzt, um mit rund 200 Menschen an der neuen Tourismusstrategie 2030 zu arbeiten.

Wir gehen daher in diesem Womenar den Fragen nach: Was sind die großen Herausforderungen und Chancen für den Tourismus? Wie nachhaltig ist unser Tourismus? Was sind die Ziele für die Zukunft und wie können wir in unserer politischen Arbeit (Land, Gemeinden) den Tourismus mitgestalten?
Womenar online nachsehen
This image for Image Layouts addon
Die Steuerentlastung kommt! Darunter fallen die Entlastungen für alle arbeitenden Menschen, die Erhöhung des Familienbonus, der Regionale Klimabonus, die Senkung der zweiten Tarifstufe, die Erhöhung des Verkehrsabsetzbetrages (Homeoffice-Pauschalen), etc..

Was heißt dies für jeden Einzelnen von uns? Wie wirken sich diese Entlastungen aus? Wie kommen sie zustande? Werden sie automatisch durchgeführt oder muss man bei der nächsten Arbeitnehmerveranlagung/Lohnsteuerausgleich etwas berücksichtigen?
Womenar online nachsehen
This image for Image Layouts addon
Laut einer Erhebung der Europäischen Union ist jede fünfte Frau ab ihrem 15. Lebensjahr körperlicher und sexueller Gewalt ausgesetzt. Jede dritte Frau musste seit ihrem 15. Lebensjahr eine Form von sexueller Belästigung erfahren. Jede siebte Frau ist ab ihrem 15. Lebensjahr von Stalking betroffen!

2021 gipfelte die Gewalt in Österreich in 31 Femiziden – die häufig von Ex-Partnern oder Familienmitgliedern ausgeführt wurden. Leider gibt es bereits im neuen Jahr schon einen Femizid im Bezirk Vöcklabruck.

Manchmal hört man von Gewalt an Frauen in Medienberichten, manchmal geschieht es in der Wohnung oder im Nachbarhaus, manchmal im Büro nebenan.

Sind dies wirklich nur wenige einzelne Schicksale, die uns berühren? Was ist mit all den subtileren und weniger offensichtlichen Übergriffen? Leben wir in einer Gesellschaft, die auf unterschiedlichen Ebenen Gewalt an Mädchen und Frauen ermöglicht und/oder mitverursacht? Können wir dagegen etwas tun? Braucht es mehr Zivilcourage und wenn ja – wie?
This image for Image Layouts addon
Mit dem Europatag am 9. Mai wurde der Startschuss für die Konferenz zur Zukunft Europas gesetzt. Ziel der Konferenz ist es, mit möglichst vielen Bürgerinnen und Bürgern in den Dialog zu treten um eine möglichst große Beteiligung zu erreichen und gemeinsam die Zukunft zu gestalten.

Gerda Schnetzer-Sutterlüty ist seit 6 Jahren Europa-Gemeinderätin und wurde im April 2019 zur Europäerin des Monats ernannt. Sie kennt die Ziele der Initiative und die Wichtigkeit des Themas Europa, vor allem bei uns im Land, denn Vorarlberg liegt im Herzen Europas und ist geprägt von europäischer grenzüberschreitender Zusammenarbeit.

Im März erschien von ihr das Werk „Briefe an Angelika Kauffmann – Zeilen in die europäische Vergangenheit“. Das Buch soll das Wissen über die Europäische Union und Angelika Kauffmann erweitern sowie gleichzeitig die Vorteile unserer heutigen Zeit darlegen.
Womenar online nachsehen
This image for Image Layouts addon
Aufgrund der großen Resonanz und der angeregten Diskussionen
beim 3.Womenar machen wir, wie versprochen, eine Fortsetzung.

Bildungslandesrätin und Statthalterin Dr. Barbara Schöbi-Fink wird auf die Ereignisse und die aktuelle Situation im Bildungsbereich eingehen.

Die LR hält einen allgemeinen Rückblick auf das Schuljahr 2020/21.
Sie informiert euch über die geplanten Sommerschulen im Lande,
gibt einen Einblick in das Kinderbildungs- und Kinderbetreuungsgesetz, sowie in das Thema Digitalisierung in den Schulen.

Ein weiterer Schwerpunkt wird die Arbeit in den Bildungs-/Kinder- und Jugendausschüssen in der Gemeinde sein, sowie der Ausblick in die Zukunft. Was wird uns im Herbst erwarten?
This image for Image Layouts addon
Kunst und Kultur spielen sich auf verschiedenen Ebene ab. Meist wird kommunale Kulturarbeit jedoch auf Veranstaltungen reduziert.

Doch was sind kulturpolitische Handlungsfelder, die auf Gemeinde- und Stadtebene zum Tragen kommen? Christoph Thoma, studierter Musiker, Kultur- und Stadtentwickler, sowie LAbg. nimmt uns mit auf eine Kulturreise.

Heimat- und Brauchtumspflege, Orts- und Heimatgeschichte, Förderung (Kulturausschuss) und Rahmenbedingungen der Vereine sowie regionaler Künstlerinnen und Künstler (Kulturbeirat) und insbesondere die Aktivierung der Bürgerinnen und Bürger, sich am gesellschaftlichen Leben zu beteiligen und folglich Gemeinden, Städte und Regionen gemeinsam zu gestalten.
Womenar online nachsehen
This image for Image Layouts addon
Seit dem ersten Lockdown im März 2020 hat sich unser Blick auf regionale Produkte merklich geändert. Der Handel in Form von Ab-Hof-Verkauf und Direktvermarktung hat stark zugenommen und erreicht immer mehr Menschen.

Aber wie weit ist eine regionale Selbstversorgung in Vorarlberg überhaupt möglich? Heißt „regional“ auch gleich „bio“? Und wie sind die Zusammenhänge von Landwirtschaft, Ernährung und Klima?

Landesbäuerin und Landtagsabgeordnete Andrea Schwarzmann wird uns Einblicke in die spannende Welt der Landwirtschaft als Bäuerin, Älplerin, Frau, Mutter und Politikerin geben.
This image for Image Layouts addon
Die Corona-Pandemie hält uns weiterhin im Griff. LehrerInnen und vor allem die SchülerInnen haben ein turbulentes Schuljahr mit Homeschooling und Distancelearning hinter sich.

Gemeinsam mit Bildungslandesrätin Barbara Schöbi-Fink sprechen wir über die aktuelle Situation im Bildungsbereich und welche Lehren seit dem ersten Lockdown im März 2020 gezogen werden konnten.

Auch beschäftigen wir uns mit der Frage, welche Maßnahmen in Zukunft gesetzt werden müssen, damit die SchülerInnen nicht die VerliererInnen dieser globalen Pandemie werden.

In einem weiteren Themenblock widmen wir uns der Arbeit in den Bildungs-/Kinder- und Jugendausschüssen in den Gemeinden. Warum ist es da wichtig sich aktiv einzubringen und was kann dort bewegt werden?
Womenar online nachsehen
This image for Image Layouts addon
Seit März hält uns das Coronavirus in Atem. Die Menschen sind müde, wollen wieder ihr ursprüngliches Leben zurück und doch haben viele Menschen gerade ihre Solidarität im 2. Lockdown und bei den freiwilligen Testungen gezeigt.

Gesundheitslandesrätin Martina Rüscher wird uns Einblick in ihre tägliche Arbeit geben sowie einen Überblick, über die Testergebnisse vom kommenden Wochenende und welche Rückschlüsse daraus gezogen werden können.

  • Können wir im Jänner mit den Impfungen beginnen – wie angekündigt?
  • Wie ist die derzeitige Situation in den Krankenhäusern und beim Personal?
  • Wie können wir uns gegenseitig weiterhin unterstützen?
This image for Image Layouts addon
Es sind herausfordernde Zeiten für Vorarlberg durch die Corona-Krise und dem zweiten Lockdown.
Unter diesen schwierigen Umständen fanden die Gemeindevertretungswahlen statt und es wurden die neuen Gemeindevertretungen konstituiert.

Einer der ersten Aufgaben als neue Gemeindevertretung ist die Erstellung des Gemeindebudgets für das kommende Jahr. Daher bieten wir euch kurzfristig das Womenar zum Thema wie entsteht so ein „Krisen-Budget“ und wie kann ich mich als Gemeindevertreterin aktiv einbringen.

Die wiedergewählte Bürgermeisterin von Dornbirn und Gemeindeverbandspräsidentin Andrea Kaufmann gibt uns einen Einblick in die komplexe Materie „Budgeterstellung in Krisenzeiten“ und erklärt praxisnah wie jede einzelne Gemeindevertreterin und Gemeindevertreter sich einbringen kann.
Alle Informationen rund um den Einstieg in das Womenar bekommst du rechtzeitig per Mail zugeschickt. Bei Fragen wende dich sonst gern an unser Team unter 05574/4907-13

 

Durch die Teilnahme am Womenar und der Bekanntgabe deiner Mailadresse stimmst du einer zukünftigen Kontaktierung durch die Wir Frauen VVP bis auf Widerruf zu. Möchtest du nach dem Womenar keine weiteren Infos mehr erhalten schick uns eine Mail an: frauen@volkspartei.at

© 2022 Vorarlberger Volkspartei | Wir Frauen VVP