„Lotta“ gibt Sicherheit

Landtagsanfrage zur Aktion „Ist Lotta da?“ eingebracht

„Mit dem Code „Ist Lotta da?“ können sich Frauen in vielen Vorarlberger Bars und Diskotheken an das Personal wenden, wenn sie sich bedrängt oder in einer unangenehmen Lage fühlen – rasch, unkompliziert und ohne großes Aufsehen“, berichten die beiden VP-Abgeordneten Christina Metzler und Gabriele Graf. Wenn jemand nach „Lotta“ fragt, weiß das Barpersonal Bescheid und kann entsprechend reagieren. So kann die Frau etwa in einen geschützten Bereich gebracht, beziehungsweise Freunde, Freundinnen, ein Taxi oder die Polizei gerufen werden.

Die Aktion „Ist Lotta da?“ wurde vor drei Jahren von der Zeitung WANN & WO und dem Verein Amazone in Zusammenarbeit mit der Vorarlberger Polizei und der Sparte Tourismus & Freizeit der Wirtschaftskammer ins Leben gerufen. „Dabei handelt es sich um ein Projekt zur Gewaltprävention im Vorarlberger Nachtleben, das aus meiner Sicht sehr sinnvoll ist und weiterentwickelt werden sollte“, begründet Christina Metzler eine nun eingebrachte Landtagsanfrage an Landesrätin Katharina Wiesflecker.

Die Idee hinter „Lotta“ ist nicht, jemanden vorzuverurteilen oder an den Pranger zu stellen. Dazu VP-Frauensprecherin Gabriele Graf: „Es ist jedoch für viele nicht einfach, in einer unangenehmen Situation direkt nach Hilfe zu fragen. „Lotta“ unterstützt Frauen dabei.“ Die Plakate im Lokal sind für die Frauen ein Hinweis, dass entsprechende Belästigungen und andere Übergriffe nicht toleriert werden. So wirkt „Lotta“ bewusstseinsbildend und trägt zu einer entspannten und sicheren Atmosphäre im Vorarlberger Nachtleben bei. Derzeit wird von den Projektinitiatoren überlegt, wie das Programm ausgeweitet werden kann, damit noch deutlich mehr Lokalbetreiber mit ins Boot geholt werden und vor allem der Bekanntheitsgrad der Initiative gesteigert wird: „Im Sinne der Vorarlberger Frauen ist es extrem wichtig, dass sie sich zu jedem Zeitpunkt und an jedem Ort sicher fühlen können“, betonen Metzler und Graf übereinstimmend.

Foto: mauche.at


© 2020 Vorarlberger Volkspartei | Frauenbewegung Vorarlberg