Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Vorarlbergs Familien leisten einen unverzichtbaren Beitrag für unsere Gesellschaft. Sie bilden die Basis für ein lebendiges Miteinander, das durch Respekt, Verständnis und Wertschätzung sowie Verantwortung und gegenseitige Unterstützung geprägt ist. Vieles von dem, was Vorarlberg bis- lang auszeichnet, wäre ohne die wertvolle Arbeit der Familien nicht in jener hohen Qualität auf- rechtzuerhalten, die wir heute gewohnt sind.

Die vielfältigen Hilfestellungen und Maßnahmen für Familien reichen vom bewährten Familienzuschuss über leistbare Tarife in der Kinderbetreuung und im Kindergarten, den konsequenten Ausbau der Kinder- und Schülerbetreuungsangebote sowie kindergerechten Spiel- und Freiräumen bis hin zu speziellen Angeboten wie Familienpass oder Elternbildungsmaßnahmen.

Mit der Neuauflage der „Cleveren Seiten“ wird ein aktualisierter Überblick über die vielfältigen Familienleistungen des Landes Vorarlberg sowie des Bundes geboten. 

www.vorarlberg.at


Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Vorarlberger Familienzuschuss weiter stärken

Vorarlberger Familie soll im Zentrum der Gesellschaft stehen

"Wir Frauen von der Volkspartei arbeiten dafür, dass Frauen sehr gut informiert sind über Auswirkungen von Lebensmodellen. Aber dann überlassen wir es den Frauen und Familien selbst, sich zu entscheiden, welches Lebensmodell sie wählen. Vorarlberg ist das einzige Bundesland Österreichs, das Familien nach dem Kinderbetreuungsgeld weiterhin eine finanzielle Unterstützung bietet. Das ist keine "Herdprämie", sondern eine einkommensabhängige Geldleistung für unsere Familien“ erläuterte Martina Rüscher als Landesleiterin der Frauenbewegung.

Die Grundlagen

Seit 1988 ist Vorarlberg das einzige Bundesland, das im Anschluss an das Kinderbetreuungsgeld einen Familienzuschuss ausbezahlt. Die Höhe des Zuschusses richtet sich nach dem Familien-Nettoeinkommen und der Anzahl der Familienmitglieder und beträgt zwischen € 44,90 und € 496,80 Euro monatlich.Der Zuschuss wird für jedes Kind im Anschluss an das KiBe-Geld für max.18 Monate ausbezahlt, wenn

  • das Kind den Hauptwohnsitz in Vorarlberg und die A oder EWR/CH-Staatsangehörigkeit hat und
  • das monatliche Familien-Nettoeinkommen nicht höher ist als die Einkommenshöchstgrenze.

 Familiezuschuss erhöhen

Die Volkspartei möchte neben dem weiteren Ausbau von Sachleistungen wie der Kinderbetreuung den Familienzuschuss noch weiter stärken. Damit werden insbesondere jene Familien sozial gerecht forciert, die eine finanzielle Unterstützung brauchen.

Positionierung der Familien ist Chefsache

Gerade in einer Zeit, in der sich die Anforderungen an Familien gewandelt haben, ist es wichtig, dass die Familien im wahrsten Sinne des Wortes „gestützt“ werden. „Und das hat nichts damit zu tun, ob ein oder beide Elternteile einer Erwerbsarbeit nachgehen. Nur so ermöglichen wir echte Wahlfreiheit. Und Frauen und Familien entscheiden selbst, wie sie leben wollen. Wir sind froh, dass die politische Positionierung der Familien in Vorarlberg gelebte Chefsache ist“, betont Martina Rüscher.


Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Vorarlberg lässt kein Kind zurück

 

Im Modellvorhaben „Vorarlberg lässt kein Kind zurück" ist es unser Ziel, allen Kindern ein gesundes Aufwachsen und gleichwertige "Startbedingungen" zu ermöglichen

 

„Kein Kind zurücklassen“ ist kein Projekt, sondern bedeutet eine andere Grundhaltung:

–  Wirksame Prävention bringt weniger Intervention.

–  Planung, Koordination und Steuerung im Sozialraum – vom Kind her gedacht

–  Kein Kind zurücklassen arbeitet „bottom-up“ (vor Ort in den Gemeinden) und gleichzeitig „top-down“ (Landesebene / Politik & Verwaltung) unter Einbezug der Träger.

29 Gemeinden sind schon jetzt auf dem Weg: Dornbirn, Wolfurt, Rankweil, Höchst, Gaissau, 24 Gemeinden der REGIO Bregenzerwald. Möglichst viele Gemeinden sollen folgen. 

 Infos & Links:

www.vorarlberg.at


Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Der neue Familienbonus gilt seit 2019

Der neue Familienbonus ist eine steuerliche Begünstigung für Familien mit Kindern. 

Der Familienbonus Plus ist ein Absetzbetrag in der Höhe von 1.500 Euro pro Kind und Jahr bis zum 18. Lebensjahr des Kindes und bedeutet, dass sich die Steuerlast um bis zu 1.500 Euro pro Jahr reduziert. Nach dem 18. Geburtstag des Kindes steht ein reduzierter Familienbonus Plus in Höhe von 500 Euro jährlich zu, sofern für dieses Familienbeihilfe bezogen wird.

Der Familienbonus Plus ist die größte finanzielle Entlastungsmaßnahme für die österreichischen Familien in der zweiten Republik. Erwerbstätige und Steuern zahlende Familien sind eine wichtige Stütze unserer Gesellschaft, haben jedoch eine Doppelbelastung durch Beruf und Kindererziehung zu tragen. Jetzt haben Familien mit Kindern einen echten Steuervorteil.

In Österreich profitieren vom Familienbonus Plus 1,6 Millionen Kinder in 950.000 Familien. Die Entlastung beträgt pro Kind und Jahr bis zu 1.500 Euro; bereits mit einem Einkommen von 1.750 Euro brutto, erhält man die volle Entlastung und bezahlt damit de facto keine Einkommenssteuer mehr. In Vorarlberg profitieren vom Familienbonus über 71.000 Kinder und deren Familien. 

Wie viel Geld werde ich bekommen?

Nutzen Sie den Familienbonusrechner und sehen Sie sofort, welche Steuerersparnis Ihre Familie erhalten wird.

Was muss man tun, um zum Geld zu kommen?

Die Inanspruchnahme des Familienbonus kann wahlweise über die Lohnverrechnung (also durch den Arbeitgeber) oder die Steuererklärung bzw. Arbeitnehmerveranlagung mit Auszahlung im Folgejahr passieren.

Wenn Sie sich für die Berücksichtigung des Familienbonus Plus über die Lohnverrechnung entscheiden, müssen Sie dies beim Arbeitgeber beantragen. Dazu füllen Sie bitte das Formular E 30 aus und geben dieses beim Arbeitgeber ab. Das aktuelle Formular steht Ihnen dann auf der Webseite des Bundesministeriums für Finanzen bzw. in den Finanzämtern zur Verfügung. Im anderen Fall können Sie den Familienbonus Plus in Ihrer Steuererklärung bzw. Arbeitnehmerveranlagung mittels Beilage L1k beantragen. 


Alle Infos unter: www.familienbonusplus.at


© 2019 Vorarlberger Volkspartei | Frauenbewegung Vorarlberg