20. ordentlicher Landestag: „Den Weg gemeinsam weiter gehen“

Rund 200 Mitglieder und Gäste nahmen heute am 20. ordentlichen Landestag der Vorarlberger Frauenbewegung teil, der heuer zum ersten Mal als digitale Veranstaltung via Videokonferenz und Livestream abgehalten wurde.

Beim heutigen Landestag der ÖVP Frauenbewegung Vorarlberg wurde Landesrätin Martina Rüscher einstimmig als Landesobfrau bestätigt. Gabriele Graf wurde ebenfalls einstimmig zur geschäftsführenden Landesobfrau gewählt und als Landesobfrau-Stellvertreterinnen wurden auch die Bezirksobfrauen Angelika Benzer, Reingard Gohm, Simone Hatheier und Heidi Schuster-Burda einstimmig bestellt. Außerdem wurden erstmalig ein eigenes Statut für die Vorarlberger Frauenbewegung und drei neue Leitanträge beschlossen. Letztere beinhalten die Punkte „Mehr Frauen in die Politik“, „Frauengesundheit und Schutz vor Gewalt“ sowie „Automatisches Pensionssplitting“ und wurden wie auch das Statut einstimmig angenommen.

Die wiedergewählte Landesobfrau Martina Rüscher dankte allen Teilnehmerinnen für das ihr entgegengebrachte Vertrauen und brachte außerdem ihre Freude über die Wahl von LAbg. Gabriele Graf als geschäftsführende Landesobfrau zum Ausdruck: „Mit diesem Team sind wir bestens gerüstet, um unsere Anliegen mit noch mehr Nachdruck zu vertreten. Wir können stolz darauf sein, was wir schon erreicht haben, aber wir sind noch lange nicht am Ziel. Daher werden wir weiterhin mit vollem Einsatz daran arbeiten, die Situation von Frauen und Familien im Ländle noch weiter zu verbessern.“

Im Interview mit Moderatorin Heidi Schuster-Burda lobte Landeshauptmann Markus Wallner die Arbeit und das große Engagement der Frauenbewegung und der vielen Frauen in ihren Reihen, deren Einsatz besonders in Zeiten wie diesen immer wichtiger werde: „Die Vorarlberger Frauenbewegung schafft es trotz der Pandemie, Frauenanliegen nicht aus den Augen zu verlieren und sich weiter dafür einzusetzen. Ganz besonders möchte ich mich bei Martina Rüscher bedanken. Dass Vorarlberg in der Krisenbewältigung aktuell so dasteht, ist auch ein großer Verdienst von ihr. Sie zeigt, was engagierte Frauen in Führungspositionen zu leisten imstande sind.“

Die Bundesleiterin der ÖVP-Frauen, Juliane Bogner-Strauß, richtete ihre Grußworte via Videoschaltung an die Teilnehmerinnen und betonte dabei ebenfalls, wie wichtig deren Arbeit für Frauen und Familien ist: „Frauenpolitik lebt von Engagement von Frauen für Frauen. Es ist notwendig, sich einzubringen und die Zukunft der Frauen mitzugestalten. Ich bedanke mich herzlich für euren Einsatz!“

Nach rund zwei Stunden richtete Martina Rüscher ihre Schlussworte an die Teilnehmerinnen, dankte für die rege Teilnahme und sprach auch der scheidenden Landesgeschäftsführerin Birgit Renner großen Dank für ihr langjähriges Engagement aus.

Fotos: (c) Frauenbewegung Vorarlberg/Dietrich


© 2021 Vorarlberger Volkspartei | Wir Frauen VVP