„Sicher ein guter Winter mit dem Winterkodex Vorarlberg“

Umfassende Strategie für den Wintertourismus präsentiert – Tourismuslandesrat und Tourismusdirektor Schützinger wollen Vertrauen durch Sicherheit schaffen

„Winterkodex Vorarlberg. Sicher ein guter Winter“ nennen Land und Vorarlberger Tourismusbranche ihre gemeinsam ausgearbeitete und koordinierte Strategie für den anstehenden Wintertourismus. Am Mittwoch (21. Oktober) haben Landesrat Christian Gantner als zuständiger Tourismus- und Sicherheitsreferent und Tourismusdirektor Christian Schützinger das umfassende Paket der Öffentlichkeit präsentiert. Der Winterkodex erfüllt sämtliche Voraussetzungen, „um größtmögliche Sicherheit für den Urlaubsaufenthalt in Vorarlberg zu gewährleisten und ein Infektionsrisiko weitest möglich auszuschließen“, stellten Gantner und Schützinger klar.

Mit einem Bündel an koordinierten Maßnahmen trägt Vorarlbergs Tourismus der besonders herausfordernden Situation im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie aktiv Rechnung. „Die Botschaft an alle potentiellen in- und ausländischen Gäste ist klar: Vorarlberg verfügt über eine landesweit einheitliche, koordinierte Strategie, die über das gesetzliche Mindestmaß weit hinausreicht und sich am gesamten Weg des Gastes in seiner Destination orientiert“, verdeutlichte Gantner.

Vertrauen durch Sicherheit
Nach den Winterregeln des Bundes hat Vorarlberg mit seinem Winterkodex als erstes Bundesland überhaupt eine umfassende Strategie für den Wintertourismus vorgelegt. Damit setze man ein entscheidendes Signal an die Gäste, zeigte sich Direktor Schützinger zuversichtlich. Inhaltlich besteht der Kodex aus gesetzlich verbindlichen Maßnahmen des Landes, aus Selbstverpflichtungen der Branche sowie aus unterstützenden Projekten und Maßnahmen, wie z.B. die Stornoversicherung des Landes oder die digitale Contact-Tracing-Lösung, die Land und Destinationen Betrieben und Institutionen kostenlos anbieten.

Stornoversicherung als „Aushängeschild“
Als besonderes Aushängeschild des „Winterkodex Vorarlberg. Sicher ein guter Winter“ bezeichnete Landesrat Gantner die kostenlose COVID-19-Stornoversicherung, die das Land gemeinsam mit den Destinationen abgeschlossen hat. Dabei umfasst die Stornoversicherung die gesamte Wintersaison. „Hintergrund ist, den Gästen bereits bei der Buchung des Winterurlaubs ein gutes Sicherheitsgefühl zu vermitteln“, begründete der Tourismusdirektor die Maßnahme.

Vielfältige Sicherheitsvorkehrungen in Betrieben
Per Landesverordnung verpflichtend sind für jeden touristischen Betrieb ein COVID-19-Beauftragter sowie ein Hygiene- und Präventionskonzept. Dies umfasst auch die Schulung der Mitarbeitenden. Zum Schutz vor Ansteckung bleibt die aktuelle Mund-Nasen-Schutz-Pflicht sowohl für Gäste als auch für Mitarbeitende über die gesamte Wintersaison bestehen, auch dann, wenn von Bundesseite Lockerungen vorgenommen werden.

Regelmäßige Testungen von Mitarbeitenden
Daneben sorgt Vorarlberg mit regelmäßigen Testungen von Mitarbeitenden für möglichst viel Sicherheit. Das kostenlose Screening-Programm von Land und Bund für Mitarbeitende in touristischen Betrieben wird dazu weiter ausgeweitet. Umfasst sind alle Mitarbeitenden der Bereiche Beherbergung (jetzt auch Privatzimmervermieter), Gastronomie, Camping, Jugendherbergen, Schilehrer:innen und Bergführer:innen. Den Betrieben wird empfohlen, alle Mitarbeitenden vor erstmaligem Arbeitsantritt zu testen, danach wöchentlich. Zudem sollten sich Mitarbeitende jeweils vor Dienstbeginn im Betrieb einer Fieberthermometer-Messung unterziehen.

Seilbahnunternehmen sowie Sporthandel und -verleih sind nicht von dem kostenlosen Screening-Projekt von Land und Bund umfasst. Daher wird das Land die Initialtestung von Mitarbeitenden dieser Betriebe in den Winterdestinationen finanziell unterstützen: Das Land übernimmt 50 Prozent der Testkosten pro Mitarbeitendem, wenn die Testung vor erstmaligem Arbeitsbeginn erfolgt. Das Testnetz des Roten Kreuzes wird im Auftrag des Landes für die Wintersaison mit mobilen Teams, die in die Tourismusorte fahren, ausgebaut und weiter verbessert. Im Winter sollen auch die Gäste dieses Testprogramm freiwillig und kostenpflichtig in Anspruch nehmen können.

Eigene Website für Gäste und Betriebe
Unter https://winterkodex.vorarlberg.travel/ hat Vorarlberg Tourismus für alle Gäste und Betriebe eine eigene Website eingerichtet, auf der zentrale, laufend aktualisierte Informationen rund um das Thema Corona und Winterurlaub in Vorarlberg abrufbar sind.

Foto: ©mauche.eu


© 2020 Vorarlberger Volkspartei | Frauenbewegung Vorarlberg